Faszien-Techniken

Anna Barkow Anna Barkow 0676 900 62 09

Die Faszien sind Teil des menschlichen Bindegewebes und bilden das Grundgerüst des menschlichen Körpers. Sie erfüllen vier wichtige Aufgaben:

The Fascial Web – © R. Schleip, C. Kiener © 2012 R. Schleip, C. Kiener
  1. Formen:
    Sie sorgen für Struktur, für Körperform, für Spannung in den Muskeln, für Bewegung, für Stütze, Schutz, Umhüllung und Polsterung.
  2. Bewegen:
    Sie übertragen und speichern Kraft, halten Spannung
  3. Versorgen:
    Stoffwechsel, Flüssigkeitstransport, zuführen von Nahrung
  4. Kommunizieren/Körperwahrnehmung:
    Sie empfangen Informationen über Bewegung, Lage, Spannung, Druck und Schmerzen und leiten diese an das Gehirn und das vegetative Nervensystem weiter.

Werden Faszien durch eine Verletzung, einen Unfall oder durch die tägliche Belastung beeinträchtigt, können Schmerzen und Funktionseinschränkungen entstehen.

Das Fasziendistorsionsmodell (FDM) nach Dr. Stephen Typaldos

Die Beschwerden werden als Folge von spezifischen Verformungen (Distorsionen) der Faszien gesehen. Typaldos beschreibt 6 Distorsionen, die aufgrund der Beschreibung und Körpersprache des Patienten festgestellt und behandelt werden. In der Regel lassen sich die Verformungen mittels gezielter Handgriffe rückgängig machen. Schmerzfreiheit und Funktion werden wiederhergestellt.

Myofascial Release

Verdickungen, Verhärtungen oder Verfestigungen bzw. Dehydrierung des Bindegewebes machen bestimmte Zonen oder Züge des Bindegewebes weniger beweglich, bzw. lassen bestimmte Faszien­züge verkürzen. Die Gleitfähigkeit des Bindegewebes und dessen Stoffwechsel werden ungünstig beeinträchtigt. Dies führt über kurz oder lang zu schmerzhaften Zuständen. Mit Myofascial Release werden die dreidimensionalen, unseren Körper durchwebenden Fasziensysteme gezielt und differenziert behandelt. Die Beweglichkeit und Verschiebbarkeit des Bindegewebes wird verbessert, Gelenke werden entlastet, blockierte Gelenke lösen sich, stereotype Bewegungsmuster werden aufgelöst.

IMPRESSUM© 2005 by werk<tag>
Zur Startseite